• cinninger

Schutzsuchende in Brandenburg

Heute vor 72 Jahren verabschiedeten die Vereinten Nationen die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Aus Artikel 14 ergibt sich das Recht, in anderen Ländern Asyl zu suchen. Wir begleiten die Integration derjenigen, die Brandenburg ihr neues Zuhause nennen. Aber von wie vielen sprechen wir eigentlich?


Laut dem Mediendienst Integration steht Brandenburg in Sachen Diversität an der Spitze der ostdeutschen Bundesländer: Ganze 8,6 Prozent der Brandenburger*innen haben einen Flucht- oder Migrationshintergrund. Über die Hälfte davon ist im Besitz einer ausländischen Staatsbürgerschaft. Von ihnen ist jede dritte Person als Schutzsuchende*r gekommen. Bei der letzten Erhebung Ende 2019 waren es um die 40 700 Personen. Im Vergleich: deutschlandweit war es nur etwa jede sechste.

5 Ansichten0 Kommentare
Kontakt

Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit e.V. (ISA e.V.)

Am Bürohochhaus 2-4
14478 Potsdam

  • Facebook

© ISA - Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit e.V. |  Impressum  |   Datenschutzerklärung