• ISA

Mit Sonnenblumenanbau zum langfristigen Einkommen - Projekt erfolgreich beendet

Im vergangenen Jahr konnte die Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit einen kleinen Partner in Uganda dabei unterstützen, ein vielversprechendes Projekt zu starten. Das Projekt unterstützt alleinerziehende Mütter, Witwen, behinderte und von HIV/AIDS betroffene Frauen in einigen Dörfern im Osten Ugandas, indem es ihnen ein geringes Einkommen sicherstellt.


Die beteiligten Frauen wurden im ökologischen Anbau von Sonnenblumen unterwiesen, erhielten Saatgut und wurden bis zur Ernte fachlich begleitet. In diesen Wochen konnte geerntet werden und der Erfolg vieler Frauen spricht für sich. In ihren kleinen Gärten konnten die Frauen bis zu 50 kg Sonnenblumenkerne ernten, für die sie auf dem lokalen Markt einen guten Preis erzielen können. Fast alle Frauen entschieden sich jedoch dafür, die Sonnenblumenkerne zu hochwertigem Öl weiterzuverarbeiten. Dabei konnten sie je nach Ertrag bis zu sieben Liter Öl produzieren, mit dem sie den Bedarf für mehrere Monate sichern.  


Alle Frauen haben ein bis zwei Kilogramm Sonnenblumenkerne zurückbehalten, so dass auch in der kommenden Saison die großen Blumen wieder in Okunguro und anderen Dörfern blühen werden. 


Die Unterstützung der Partner in Uganda wurde möglich durch Mittel der Erbacher-Stiftung. 



32 Ansichten
Kontakt

Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit e.V. (ISA e.V.)

Am Bürohochhaus 2-4
14478 Potsdam

  • Facebook

© ISA - Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit e.V. |  Impressum  |   Datenschutzerklärung