Nach der Kon­fe­renz ist vor der Kon­fe­renz: Save the Date!

Wir freu­en uns Ihnen mit­zu­tei­len, dass unse­re all­jähr­li­che Kon­fe­renz zur Qua­li­tät der Migra­ti­ons­so­zi­al­ar­beit in Bran­den­burg aller Vor­aus­sicht nach auch in die­sem Jahr statt­fin­den kann. Wir hof­fen, Sie am 4. Novem­ber 2020 in Rüders­dorf begrü­ßen zu dür­fen, auf unse­rer Kon­fe­renz:

„Qua­li­tät in der Migra­ti­ons­so­zi­al­ar­beit – Eine Fra­ge der Hal­tung?”

Seit Lan­gem beschäf­tigt sich die Sozia­le Arbeit nun schon mit der Fra­ge nach dem eige­nen Pro­fes­si­ons­ver­ständ­nis. Wesent­li­che Ele­men­te sind dabei die Theo­rien sozi­al­ar­bei­te­ri­scher Hal­tun­gen und Hand­lun­gen. Die fach­li­che Hal­tung basiert auf theo­rie­ge­stütz­tem Wis­sen, prak­ti­schen Erfah­run­gen, aber auch auf ganz per­sön­li­chen Über­zeu­gun­gen. So weit die Theo­rie.

Wie aber ent­wi­ckeln und äußern sich das Pro­fes­si­ons­ver­ständ­nis und die Hal­tung von Fach­kräf­ten in den Tätig­keits­fel­dern Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on in der Pra­xis?

Gibt es dies­be­züg­lich Unter­schie­de zu Sozia­ler Arbeit in ande­ren Berei­chen?

Wel­che hand­lungs­lei­ten­den und ori­en­tie­rungs­ge­ben­den Vor­ga­ben von­sei­ten der Auftraggeber*innen gibt es im Land Bran­den­burg?

Und könn­ten fest­ge­schrie­be­ne Qua­li­täts­kri­te­ri­en in die­sem Bereich über­haupt gewinn­brin­gend und pra­xis­taug­lich wir­ken?

Zu die­sen und ande­ren Fra­gen möch­ten wir mit Ihnen ins Gespräch kom­men und gemein­sam neue Per­spek­ti­ven und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten dis­ku­tie­ren.

Wir freu­en uns auf Ihr Kom­men!

Ihr FMI – Fach­zen­trum für Sozia­le Arbeit in den Berei­chen Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on