Fach­zen­trum für Sozia­le Arbeit in den Berei­chen Migra­ti­on und Integration

Fach­zen­trum für Sozia­le Arbeit in den Berei­chen Migra­ti­on und Integration

Kon­text
Durch die ver­än­der­te Zuwan­de­rungs­si­tua­ti­on in den letz­ten Jah­ren befin­det sich auch die Sozia­le Arbeit in den Tätig­keits­fel­dern Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on im stän­di­gen Wan­del und wird fort­lau­fend mit neu­en Her­aus­for­de­run­gen kon­fron­tiert. Fra­gen nach den Stan­dards und Metho­den Sozia­ler Arbeit in die­sen Berei­chen, aber auch Kennt­nis­se und Fähig­kei­ten einer qua­li­fi­zier­ten und bedarfs­ge­rech­ten sozia­len Bera­tung und Unter­stüt­zung für Geflüch­te­te spie­len eine gro­ße Rolle.

Ansatz
Ziel des FMI ist es, den Pro­zess der Wei­ter­ent­wick­lung der Sozia­len Arbeit in den Berei­chen Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on pra­xis­be­glei­tend fach­lich und metho­disch zu unter­stüt­zen, zu beglei­ten, zu för­dern und Pro­fes­sio­na­li­sie­rungs­pro­zes­se anzu­sto­ßen. Dabei arbei­tet das FMI nach fach­li­chen Stan­dards und betei­ligt sich, gestützt auf wis­sen­schaft­li­che Erkennt­nis­se und prak­ti­sche Erfah­run­gen, an deren ste­ti­ger Wei­ter­ent­wick­lung und Professionalisierung.

Was wir tun
Neben regio­nal- und the­men­spe­zi­fi­schen Bera­tungs­an­ge­bo­ten bie­ten wir regel­mä­ßig bedarfs­ge­rech­te Ver­an­stal­tun­gen zu migra­ti­ons- und inte­gra­ti­ons­spe­zi­fi­schen The­men an. Im Vor­der­grund ste­hen dabei zum einen die Ver­mitt­lung migra­ti­ons­spe­zi­fi­scher Kennt­nis­se und Fähig­kei­ten, zum ande­ren der regio­nal- und lan­des­wei­te Fach- und Erfah­rungs­aus­tausch der in den Tätig­keits­fel­dern Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on Beschäftigten.

Port­fo­lio

Bera­tung
Das FMI glie­dert sich in fol­gen­de The­men­be­rei­che: Sozia­le Arbeit, Inte­gra­ti­on, Reli­gi­on, Gesund­heit, Vul­nerable Grup­pen und Inter­kul­tu­rel­le Kom­pe­tenz. Wir sind Mon­tag bis Frei­tag von 9 Uhr bis 16 Uhr tele­fo­nisch erreich­bar. Die Bera­tun­gen und Ihre Anfra­gen wer­den selbst­ver­ständ­lich ver­trau­lich behan­delt. Unse­re Regio­nal­bü­ros befin­den sich in Ebers­wal­de, Pots­dam und Königs Wus­ter­hau­sen. Gern kom­men wir aber auch zu Ihnen.

Digi­Di mit dem FMI
Mit dem Digi­Di hat das FMI ein For­mat geschaf­fen, wel­ches nied­rig­schwel­lig unter­stüt­zen soll. Dabei han­delt es sich um einen digi­ta­len (Beratungs-)Dialog zu den aktu­el­len Her­aus­for­de­run­gen in den Berei­chen Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on. Jeden zwei­ten und vier­ten Don­ners­tag im Monat von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr füh­ren wir einen betei­li­gungs­of­fe­nen Dia­log. Sie stel­len die Fra­gen, gemein­sam wer­den wir Lösun­gen für Ihre Pro­ble­me fin­den und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten auf­zei­gen. Ver­schwie­gen­heit, sys­te­mi­sche Per­spek­ti­ve sowie Lösungs- und Res­sour­cen­ori­en­tie­rung ste­hen dabei im Vodergrund.

Fort­bil­dun­gen und Fach­aus­tau­sche:
Unse­re Ver­an­stal­tun­gen orientieren

Koor­di­na­ti­on Kri­sen­be­ra­tungs­team
Seit Som­mer 2020 koor­di­niert das FMI das Kri­sen­be­ra­tungs­team (KBT). Das KBT besucht Gemein­schafts­un­ter­künf­te und klärt die Bewohner*innen über alle The­men, die Covid-19 betref­fen, auf. Nach Anfra­ge der Land­krei­se und kreis­frei­en Städ­te neh­men wir Kon­takt mit der Ein­rich­tung auf. Gemein­sam ermit­teln wir Schwer­punk­te und bespre­chen, wel­che Spra­chen für den Ein­satz benö­tigt wer­den. Bei Bedarf kann das KBT auch durch die Referent*innen des FMI beglei­tet wer­den, um den Migra­ti­ons­so­zi­al­ar­bei­ten­den vor Ort bera­tend zur Sei­te zu stehen.

Fort­bil­dun­gen, Fach­aus­tau­sche, Ver­net­zung
Unse­re Ver­an­stal­tun­gen ori­en­tie­ren sich klar an den Bedar­fen und Zie­len der in der Migra­ti­ons­so­zi­al­ar­beit haupt­amt­lich Beschäf­tig­ten. In unse­ren Fort­bil­dun­gen ver­bin­den wir theo­re­ti­sche Grund­la­gen mit der jewei­li­gen Pra­xis. Neben einem brei­ten The­men­spek­trum kon­zi­pie­ren wir auch gern neue For­ma­te, spe­zi­ell auf Ihre Wün­sche und Bedürf­nis­se aus­ge­rich­tet. Zusätz­lich zu den Ver­net­zungs­mög­lich­kei­ten auf unse­ren Ver­an­stal­tun­gen gehö­ren the­ma­ti­sche Ver­net­zungs­tref­fen sowie der Auf­bau und die Koor­di­na­ti­on regio­nal und lan­des­weit agie­ren­der Netz­wer­ke zu unse­rem Ange­bot. Unser aktu­el­les Ver­an­stal­tungs­pro­gramm kön­nen Sie hier ein­se­hen. Anfra­gen rich­ten Sie bit­te an: veranstaltungen(at)isa-brb.de.

Fast alle unse­re Fort­bil­dun­gen und Trai­nings kön­nen auch als Inhouse-Ver­an­stal­tung durch­ge­führt wer­den. Gern erstel­len wir Ihnen hier­für ein unver­bind­li­ches Angebot.

Modu­la­re Wei­ter­bil­dung
Zusam­men mit dem Pari­tä­ti­schen Bil­dungs­werk Lan­des­ver­band Bran­den­burg e.V. hat das FMI außer­dem eine modu­la­re Wei­ter­bil­dung ent­wi­ckelt, wel­che seit 2019 ange­bo­ten wird. Quer­ein­stei­gen­de im Tätig­keits­feld haben die Mög­lich­keit, den Zer­ti­fi­kats­ab­schluss „Grund­la­gen der Sozia­len Arbeit“ zu erlan­gen, wel­cher nach erfolg­rei­cher Teil­nah­me die Zustim­mung des LASV zur Aus­nah­me der Qua­li­fi­ka­ti­ons­an­for­de­run­gen erfüllt. Für nähe­re Infor­ma­tio­nen wen­den Sie sich an: Kris­ti­na Strübing.

Anne Mül­ler

Lei­tung FMI
a.mueller(at)isa-brb.de
Tele­fon: 0176 51259706

Nata­ly Rodriguez

Qua­li­täts­si­che­rung
dokumentation(at)isa-brb.de
Tele­fon: 0176 51797348

Chris­ti­na Inninger

Bereich Inte­gra­ti­on & Öffent­lich­keits­ar­beit
c.inninger(at)isa-brb.de
Tele­fon: 0157 30112975

Geför­dert vom: