Gemein­de­dol­metsch­dienst Brandenburg

Kon­text
Vor allem im gesund­heit­li­chen und sozia­len Bereich kön­nen Sprach­bar­rie­ren schwer­wie­gen­de Fol­gen haben. Ange­sichts von Miss­ver­ständ­nis­se und Her­aus­for­de­run­gen in der Behand­lung von Men­schen, die der deut­schen Spra­che nicht oder nicht aus­rei­chend mäch­tig sind, ent­schei­den sich vie­le in der Migra­ti­ons­so­zi­al­ar­beit Täti­ge für kurz­fris­ti­ge, situa­ti­ve und infor­mel­le Lösun­gen. Dabei steht oft die blo­ße Not­wen­dig­keit der Über­set­zung und nicht deren Qua­li­tät im Fokus.

Ansatz
Das lan­des­weit wir­ken­de Pro­jekt hilft Ehren- und Haupt­amt­li­chen, Geflüch­te­te und Zuge­wan­der­te bei der gegen­sei­ti­gen Ver­stän­di­gung. Das Ange­bot besteht zum einen in der Ver­mitt­lung von Sprach- und Kul­tur­mit­teln­den. Zum ande­ren in Fort­bil­dun­gen an unter­schied­li­chen Stand­or­ten im Land Bran­den­burg, die sich der Aneig­nung und Ver­bes­se­rung von Dol­metsch- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kom­pe­ten­zen wid­men und aus­schließ­lich an Geflüch­te­te und Zuge­wan­der­te richten.

Was wir tun
Wir bie­ten die Ver­mitt­lung qua­li­fi­zier­ter Sprach- und Kul­tur­mit­teln­der in Bran­den­burg für öffent­li­che und pri­va­te Ein­rich­tun­gen des Gesundheits‑, Bil­dungs- sowie Sozi­al­we­sens für das per­sön­li­che Dol­met­schen vor Ort an. Die Ver­mitt­lungs­zen­tra­le ist von mon­tags bis don­ners­tags von 9 bis 16 Uhr sowie frei­tags von 9 bis 14 Uhr unter 0331 9676 257 oder via Mail unter vermittlungszentrale@isa-brb.de erreichbar.

Ver­mitt­lungs­zen­tra­le

Für Ihren Ein­satz suchen wir für Sie aus unse­rem Dol­metsch-Pool von über 80 Per­so­nen, die mehr als 15 Spra­chen und Dia­lek­te anbie­ten, die pas­sen­den Gemeindedolmetscher*innen aus.

Fül­len Sie das Kon­takt­for­mu­lar aus, um eine Anfra­ge zu stellen.

Sie errei­chen uns tele­fo­nisch oder via Email zu unse­ren Sprech­zei­ten

Mon­tag bis Don­ners­tag: 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Frei­tag von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Tele­fon: 0331 9676 257*

*Wir bit­ten dar­um, wenn mög­lich, die Anfra­gen schrift­lich per E‑Mail oder über unser Online­for­mu­lar vier Tage im Vor­aus zu stel­len. Beach­ten Sie zusätz­lich, dass im Vor­hin­ein eine Kos­ten­über­nah­me bei der ent­spre­chen­den Stel­le (Sozi­al­amt, Schul­amt, Jugend­amt, etc.) bewil­ligt sein muss, wenn die Kos­ten nicht selbst getra­gen wer­den können.

Inten­siv­kur­se Gemeindedolmetschen

Inten­siv­kur­se Gemein­de­dol­met­schenFür die Auf­sto­ckung des Dol­metsch-Pools im Land Bran­den­burg bie­tet der Gemein­de­dol­metsch­dienst seit Herbst 2018 modu­la­ri­sier­te Inten­siv­dol­metsch­kur­se für Geflüch­te­te und Migrant*innen an ver­schie­de­nen Stand­or­ten im Land Bran­den­burg an.

Wenn Sie an der Teil­nah­me an einem der Kur­se inter­es­siert sind, soll­ten sie über ein Sprach­ni­veau in Deutsch von min­des­tens B1, ein reflek­tier­tes Auf­tre­ten und Dol­met­sch­er­fah­rung ver­fü­gen. Wei­ter­hin ist ein eige­ner Migra­ti­ons­hin­ter­grund notwendig.

In fes­ten wöchent­li­chen Ter­mi­nen wer­den Dolmetsch‑, Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und inter­kul­tu­rel­le Kom­pe­ten­zen ver­mit­telt. Die Grund­kom­pe­ten­zen kön­nen um die Modu­le Sozia­les, Bil­dung und Gesund­heit erwei­tert wer­den. Die Anzahl der Fort­bil­dungs­ter­mi­ne rich­tet sich nach den Vor­kennt­nis­sen der Teil­neh­men­den und wird mit den Kooperationspartner*innen im Vor­hin­ein abge­stimmt. Im Jahr 2020 wer­den Inten­siv­kur­se an fol­gen­den Stand­or­ten durchgeführt:

Cott­bus: 24.02. — 05.04.2020

Frank­furt (Oder): 12.03. — 17.05.2020

Rathe­now: 21.04. — 31.05.2020

Pots­dam: zwei­te Hälf­te 2020

N.N.: zwei­te Hälf­te 2020

Kos­ten

Kos­ten für Dolmetschdienste

Die Gemein­de­dol­met­schen­den sind bei uns ehren­amt­lich mit Auf­wands­ent­schä­di­gung tätig. Der Gemein­de­dol­metsch­dienst Bran­den­burg rech­net die Ein­sät­ze sei­ner Gemein­de­dol­met­schen­den mit den Auf­trag­ge­ben­den direkt ab.

Pro Stun­de wer­den 18,00 € berech­net. Die ers­te ange­fan­ge­ne Stun­de wird immer kom­plett berech­net. Anschlie­ßend wird im Halb­stun­den­takt pro ange­fan­ge­ne hal­be Stun­de abge­rech­net. Bei Absa­gen von weni­ger als 24 Stun­den vor dem Ter­min, wird Ihnen die ers­te Stun­de sowie die Anfahrt­kos­ten in Rech­nung gestellt.

Zusätz­lich erhal­ten die Gemein­de­dol­met­schen­den eine Fahrt­kos­ten­pau­scha­le sowie gege­be­nen­falls eine Fahr­zeit­ent­schä­di­gungs­pau­scha­le, die sich nach dem Wohn­ort sowie der Distanz (km) zum Ein­satz­ort bemessen.

Pro­jekt­lei­tung

Frau Julia­ne Mucker
Tel: 0331 9676252
j.mucker(at)isa-brb.de

Pro­jekt­mit­ar­bei­ten­de

Frau Susan­ne Strakon 
​Tel: 0331 9676 257
vermittlungszentrale(at)isa-brb.de

Frau Mela­nie Grant­ner
Tel: 0331 9676 257
vermittlungszentrale(at)isa-brb.de

offe­ne Sprech­stun­de für Sprach­mit­teln­de: mitt­wochs von 10–15 Uhr

Mit­ma­chen!

Sprachmittler*innen gesucht!

Wir

Der Gemein­de­dol­metsch­dienst Bran­den­burg hilft Zuge­wan­der­ten unter ande­rem bei Behör­den­gän­gen, Ter­mi­nen in Kitas und Schu­len sowie bei Ärzt*innen. Die Ein­sät­ze fin­den in ganz Bran­den­burg und Ber­lin statt. 

Wer?

Wir suchen Per­so­nen, die Inter­es­se und idea­ler­wei­se Erfah­rung an Sprach- und Kul­tur­mitt­lung haben. Vor­aus­set­zung sind sehr gute Kennt­nis­se in der Mut­ter­spra­che, sowie Deutsch min­des­tens auf einem Niveau des Sprach­kur­ses B2. Beson­ders suchen wir: Dari, Fran­zö­sisch, Rus­sisch und Urdu, aber auch alle ande­ren Spra­chen sind willkommen!

War­um?

Wir betreu­en und qua­li­fi­zie­ren neue Sprachmittler*innen durch unser Schu­lungs- sowie Super­vi­si­ons­an­ge­bo­te. Sie erhal­ten für ihre Ein­sät­ze eine Auf­wand­ent­schä­di­gung sowie Fahrtkostenerstattung.

Wo?

Anmel­dun­gen kön­nen in der Ver­mitt­lungs­zen­tra­le des Gemein­de­dol­metsch­diensts abge­ge­ben werden: 

Tele­fon: 0331 9676257

E‑Mail: vermittlungszentrale(at)isa-brb.de

Unse­re Büros in Brandenburg

Dol­met­scher­diens­te

pro 60 Minu­ten Einheit

18,00 EUR

Fahrt­kos­ten­pau­scha­le

ab 6,50 EUR

Fahr­zeit­ent­schä­di­gungs­pau­scha­le

ab 3,00 EUR

Über­set­zun­gen

pro Norm­zei­le (alle Sprachen)

auf  Anfra­ge